Musik

Das Duo: Betty & Karl

Mit Kontrabass und Tenorsaxophon spielen
Betty & Karl überwiegend Jazzballaden.

Die Liedauswahl und die Arrangements, eignen sich hervorragend als Dinnermusik bei Festivitäten, zu Vernissagen, in Weinlokalen und Biergärten.

Duo Betty und Karl
Betty und Karl Duo

Kontakt:
0173 – 3161040 oder 06207 / 949230


Termine 2022:

09.07.2022 – Altlußheimer Straßenfest, kleine Bühne – Schulstrasse 20.


Die Band:

Bad Liver and a broken heart

Bad liver & a broken heart

ist eine stand-up-Formation mit Musikern der Region rund um Schwetzingen. 2016 wurde eigens für das Altlußheimer Straßenfest die Band als mehr-Generationen-Projekt aus der Taufe gehoben. Mittlerweile gibt es uns mit neuer Besetzung. Gespielt werden Instrumentale Eigenkompositionen und Coversongs mit eigenwilligen Arrangements in vier Sprachen. Zarte und raue Underground-Themen abseits des üblichen Mainstream.

Bad liver & a broken heart sind:

  • Pavian Ćevapčići, (alias Sören Walter) – Gitarre, Gesang
  • Tara Gentner – Gesang, Gitarre
  • Viktoriia Knittel – Gesang
  • Karl Wüst – Bass
  • Pit Goss – Drums und Percussion, Ursula Rimbach – Percussion
  • Ralf Worch – Klavier
  • Susanne Stader, Maria Kreuzenbeck – Querflöte
  • Betty Gentner – Saxophon

Kontakt: 0179 – 4712867 oder 0173 – 3161040


Termine 2022:

09.07.2022 – Altlußheimer Straßenfest, 18 Uhr – Hauptbühne beim Rathaus

21.08.2022 – Musik im Park, Oftersheim, 17 Uhr


Rückblicke:

06.12.2019 – Naturfreundehaus: „WAGBACHHÄUSL“, Altlußheim


05.07.2019 – Pumpwerk, Hockenheim


Bildergalerie:


Presseartikel:


Hier ein Auszug aus unserer Songliste:

Riptide (Vance Joy), Sam Hall (Johnny Cash), Dernière Danse (Indila), Mil Pasos (Soha)
Wayfaring Stranger (Johnny Cash), Royals (Lorde), Los pájaros perdidos (Astor Piazzolla)
Alacran y Pistolero (Chingon), Der Drehwurm lernt tanzen (Eigenkomposition)
Fragile (Sting), Time (Tom Waits), Der Fremde (Eigenkomposition)
Afro Blue (Mongo Santamaria), Weiß wie Schnee (Wolfgang Ambros)
Schlangenbeschwörung (Eigenkomposition), La Llorona (Mythenfigur aus Kolumbien, Version ist angelehnt an die von Joan Baez), Underground (Tom Waits)
Anywhere I Lay My Head (Tom Waits), 3×3=9 (Haindling, mit Ergänzung von Pavian Ćevapčići), M’envoyer des Fleurs (Sandrine Kiberlain), 1916 (Motörhead), Dance me to the end of love (Leonard Cohen), Crippled Inside (John Lennon), Miss Argentina (Iggy Pop), Julia Dream (Pink Floyd) …


Unseren Newsletter abonnieren:

Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies unsere Datenschutzerklärung für weitere Informationen.